Donnerstag, 16. Februar 2017

Die Chroniken der Verbliebenen

"Der Kuss der Lüge"


Vielen lieben Dank an dieser Stelle nochmal an den Lübbe Verlag
Außerdem wird das Buch ab heute bei Thalia.de erhältlich sein.

Preis    18 €
(Hardcover)
ISBN 978-3-8466-0036-8 
Inhalt: 
Band 1 der Chroniken der Verbliebenen, dem Epos um Intrigen, Lügen und Geheimnisse - endlich auch auf Deutsch zu lesen.
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

Meine Meinung:
Ich habe wirklich große große Hoffnung in dieses Buch gesteckt! 
Ich wollte endlich mal wieder von einer Jugendbuchreihe umgehauen werden. Fantasy, Action, Romance...irgendwas was mich vom Hocker haut.
Dementsprechend groß war meine Angst, als ich das Buch dann endlich in den Händen gehalten habe.

Aber ich wurde nicht enttäuscht!
Ich bin absolut begeistert und geflasht!
Das Thema an sich ist jetzt vielleicht nicht von grundauf neu. Aber das tut der Story keinen Abbruch. Es wirkt trotzdem aufregend und frisch.

Ich würde gerne mal wissen, wie lange die Autorin an diesem Buch gesessen hat! 
Das Setting und die Hintergründe sind einfach wahnsinnig gut überlegt und beschrieben.
So eine Welt muss man sich erstmal ausdenken und so toll beschreiben. 

Das Beste an dem Ganzen und das vorüber ich immer noch nicht so ganz hinweg gekommen bin, ist die Auflösung der beiden männlichen Protagonisten.
Ich musste danach wirklich nochmal zurück blättern, weil ich mir so unsicher war, ob ich nicht doch etwas verpasst habe...
Im ersten Drittel des Buches werden die Kapitel aus der Sicht von ihnen nur mit "Prinz" oder "Attentäter" überschrieben. Später, als die Namen auftauchen, auch mal mit "Kaden" oder "Rafe". 
Aber immer, wenn etwas wichtiges gesagt wurde, womit die Identität geklärt worden wäre, stand wieder nur "Prinz" oder "Attentäter" darüber. Sodass man eigentlich nicht wirklich mitbekommen hat, wer von den beiden wer ist.
Komischerweise ist mir das wie gesagt die ganze Zeit nicht wirklich aufgefallen, weil ich glaube ich schon zu jedem meine Meinung hatte, also wer wer ist. Durch ihre Verhaltensweisen und die Geschehnisse, dachte ich ich weiß wer wer ist. Aber da hat die Autorin mich anscheinend in eine Falle gelockt.
Ich wurde richtig überrascht, als es plötzlich zur Wendung kam.
Darüber werde ich glaube ich nicht mehr hinweg kommen :-)

So ein kleines bisschen enttäuscht war ich anfangs von der Dreiecksbeziehung. 
Ich dachte, dass sie da hin und her gerissen wird. Aber nicht das sie sich so schnell entscheidet. Eigentlich... Mittlerweile denke ich, dass da noch ein bisschen was kommt. Von daher schmälert das nicht meine Meinung über das Buch.

Also wie gesagt, ich bin absolut begeistert! 
Wer Bücher wie "Throne of Glass", "Elathar" oder ähnliches mochte, wird auch "Die Chroniken der Verbliebenen" lieben!

Und die Wartezeit bis Band 2 ist auch nicht zu lang. Schon im Mai 2017 erfahren wir wie es weitergeht.

Viel Spaß beim lesen!
X

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen